Google+ wird eingestellt: Was tun?

Wer hätte es gedacht: Google+ wird zum 2. April 2019 für alle privaten Profile eingestellt. So ganz nebenbei hatte ich im Laufe der Jahre 1.715 Follower gesammelt, die jetzt auf einmal wegbrechen. Was uns mit Google+ widerfährt, kann sich auch mit anderen Social Media Kanälen wiederholen.

Mehrere Social Media Kanäle bespielen

Das bestärkt meine Überzeugung: Im Business müssen wir mehrere Social Media Kanäle im Fokus haben und dürfen uns nicht nur auf einen Kanal beschränken. Das Risiko, das dein wichtigster Social Media Kanal auf einmal wegbricht, weil du vor die Türe gesetzt wirst oder weil er einfach eingestellt wird, ist viel zu groß.

Aufräumarbeiten Google+

Wenn du in der Suchmaschine deinen Namen und Google+ in Gänsefüßchen wie hier abgebildet eingibst, dann hast du eine gute Gedächtnisstütze, denn das Web vergisst nichts 🙂

 

Google+ von deiner Homepage und aus Xing entfernen

Vielleicht hast du Google+ auf deiner Website, in deinen Share-Buttons oder als Profillink? Vielleicht hast du Content zu Google+ erstellt bzw. Google+ erwähnt? Schau auch in deiner Signatur nach, ob alle Social Media Links aktuell sind.

Google plus kann sich auch noch in deinem Xing-Profil unter „Weitere Profile im Netz“ tummeln.

Hier gibt es eine kleine Videoanleitung Google+ wird eingestellt: Was tun?, damit das Aufräumen schneller gelingt.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Ich persönlich habe nie wirklich auf Google+ gesetzt. Der Social Media Kanal war mir zu leblos. Und auch die vielen Google Tools (die bleiben!) erdrücken mich eher als dass sie mich beflügeln. In der Google-Welt fühle ich mich nicht wirklich zu Hause. Das war sicher ein weiterer Grund, den Social Media Kanal Google+ mehr aus SEO-Sicht zu bedienen.

Ich hoffe, dieser Beitrag hilft dir beim Aufräumen von Google+ Spuren.

Weitere Lesetipps:

Google+ für private Konten wird am 2. April 2019 eingestellt von Google+

Google+ wird eingestellt: Das ist noch zu tun! von Manuela Seubert mit kleiner Checkliste

Nein, Google wird wirklich nicht eingestellt: Google informiert über die Nicht-Einstellung von GMail & Co von Jens

Schreibe einen Kommentar